Aktuelles
 
Rausch Steuerberatung
Fuldastraße 16
47051 Duisburg
+49 203 73 95 00
Mitglied der

  16.06.2009
16.06.2009



Neues aus unserem Steuerberatungsbüro:

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Herr Stavros Kaltsidis in diesem Monat seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat. Ab sofort ist er als qualifizierter Steuerfachangestellter in gewohnt zuverlässiger Weise für Sie tätig.




Rechnungsstellung: Steuernummer

Zu den Pflichtangaben in einer Rechnung gehört u. a. auch die Angabe der Steuernummer des leistenden Unternehmers. Durch ein neues Urteil des niedersächsischen Finanzgerichtes ist auch die Angabe des vom Finanzamt vorläufig erteilten Aktenzeichens bei Geschäftseröffnung als korrekte Angabe der Steuernummer zu werten.

Auf Grund interner langwiriger Abläufe zwischen den einzelnen Finanzämtern kommt es nicht selten vor, dass der Unternehmer mehrere Wochen und länger auf die erstmalige Zuteilung seiner Steuernummer warten muss. Insofern war er in seiner Rechnungserstellung eingeschränkt, da es ihm nicht möglich war, die Steuernummer auf seinen Ausgangsrechnungen insgesamt auszuweisen. Das vorläufige Aktenzeichen bei Geschäftseröffnung wird dem Unternehmer jedoch im Regelfall bereits ca. zwei Wochen nach Gewerbeanmeldung zugeteilt. Durch das neu ergangene Urteil wird es dem Unternehmer bis zur Vergabe der vollständigen Steuernummer zugestanden, auch das Aktenzeichen auf seinen Ausgangsrechnungen anzugeben. So können die Rechnungen bereits erstellt werden und die entsprechenden Einnahmen generiert werden. Dem Leistungsempfänger steht aus diesen Rechnungen ebenfalls der vollständige Vorsteuerabzug zu. Eine Zahlungsverweigerung des Leistungsempfängers auf Grund der fehlenden Steuernummer ist in sofern nicht mehr hinzunehmen.

Top
   
design by CUATRO   |   cms by spirito   |   impressum