Aktuelles
 
Rausch Steuerberatung
Fuldastraße 16
47051 Duisburg
+49 203 73 95 00
Mitglied der

  17.04.2008
17.04.2008





Beitragssatz zur Pflegeversicherung wird erhöht

Ab dem 01.07.2008 wird der Beitragssatz zur Pflegeversicherung um 0,25 Prozentpunkte erhöht. Nachfolgende Tabelle erläutert die Veränderungen:


Beitragssatz in %
Arbeitnehmeranteil in %
bis
30.06.08
ab
01.07.08
bis
30.06.08
ab
01.07.08
alle Bundesländer
(ausser Sachsen)
Eltern
Kinderlose
1,70
1,95
1,95
2,20
0,85
1,10
0,975
1,225
Bundesland
Sachsen
Eltern
Kinderlose
1,70
1,95
1,95
2,20
1,35
1,60
1,475
1,725


Bitte achten Sie darauf, dass sich die Auszahlungsbeträge der Löhne und Gehälter an Ihre Mitarbeiter ab dem 01.07.2008 entsprechend verändern werden. Entsprechende Daueraufträge sind somit anzupassen. Top




Beiträge zur Arbeitslosenversicherung bei Beschäftigung älterer Arbeitnehmer

Bisher waren für Beschäftigte, die zum Zeitpunkt der Einstellung über 55 Jahre alt und zuvor arbeitslos waren, keine Arbeitgeber-Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zu zahlen. Ab 2008 gilt dies nur noch für Beschäftigungsverhältnisse, die vor dem 01.01.2008 abgeschlossen wurden. Für Beschäftigungen ab dem 01.01.2008 hat der Arbeitgeber nun auch Beiträge zur Arbeitslosenversicherung abzuführen.

Top



Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten

Bis zum 31.12.2007 bestand für Unternehmer und deren Ehegatten die Pflicht sich ebenfalls bei der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN) versichern zu lassen. Seit dem 01.01.2008 wurde diese Pflichtmitgliedschaft nun aufgehoben und automatisch für alle Betroffenen beendet. Es besteht aber nun die Möglichkeit, sofern dies gewünscht ist, sich bei der BGN freiwillig gegen Folgen aus Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten versichern zu lassen. Wünschen Sie dies ist Ihrerseits ein entsprechender Antrag bei der BGN zu stellen. Top


Hinzuverdienstgrenze bei Rentnern

Die Hinzuvedienstgrenze bei Rentnern ist seit dem 01.01.2008 von 350,00 Euro auf 400,00 Euro angehoben worden. Somit kann ein Rentner bis zu 400,00 Euro neben der Rente dazuverdienen, ohne dass eine Kürzung der Rentenleistungen erfolgt. Top

   
design by CUATRO   |   cms by spirito   |   impressum