Aktuelles
 
Rausch Steuerberatung
Fuldastraße 16
47051 Duisburg
+49 203 73 95 00
Mitglied der

  18.01.2010
18.01.2010





Bürgerentlastungsgesetz - Krankenversicherung

Ab 2010 ist die Abzugsmöglichkeit von Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung im Rahmen der Sonderausgaben verbessert worden.

Ihre Beiträge zur privaten Krankenversicherung (inklusive Beihilfetarife) sind mit dem Beitragsanteil steuerlich abzugsfähig, der den gesetzlichen Leistungen entspricht. Der über die gesetzliche Grenze hinausgehende Beitragsanteil wird im Regelfall nicht berücksichtigt. So sind hier zum Beispiel Mehrleistungen für Heilpraktiker, Ein- oder Zweibettzimmer oder die Chefarztbehandlung nicht abzugsfähig.

Sie erhalten hierzu von Ihrer Krankenkasse zu Jahresbeginn eine entsprechende Bescheinigung welcher Betrag in Ihrer Einkommensteuererklärung zu berücksichtigen ist. Wir möchten Sie daher bitten, diese Sollbeitragsbescheinigung entsprechend bei uns einzureichen. Sollten Sie diese nicht erhalten, ist diese entsprechend bei Ihrer Krankenversicherung anzufordern. Ab dem Jahr 2011 soll es dann ein voll automatisches Verfahren zur steuerlichen Berücksichtigung Ihrer Krankenversicherungs- und Pflegepflichtbeiträge geben.

Somit können Beiträge zur privaten Krankenversicherung abhängig vom Versicherungsschutz (zumindest anteilig) als Vorsorgeaufwendungen geltend gemacht werden. Beiträge zur privaten Pflegepflichtversicherung sind dagegen in voller Höhe steuerlich abzugsfähig. Hierfür ist es jedoch Voraussetzung, dass Ihre Krankenkasse mit Ihrer Zustimmung unter Verwendung Ihrer Steueridentifikationsnummer die steuerlich begünstigten Beiträge an die Deutsche Rentenversicherung Bund elektronisch meldet. Das Einverständnis wird seitens der Krankenkasse vorausgesetzt, sofern Sie dieser nicht innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Erhalt der Sollbeitragsbescheinigung widersprechen sollten. Ohne Ihre Einwilligung kann eine elektronische Übermittlung an die Deutsche Rentenversicherung Bund nicht erfolgen und der Sonderausgabenabzug gerät dadurch in Gefahr.
Top
   
design by CUATRO   |   cms by spirito   |   impressum