Aktuelles
 
Rausch Steuerberatung
Fuldastraße 16
47051 Duisburg
+49 203 73 95 00
Mitglied der

  22.03.2007
22.03.2007


Entfernungspauschale | Änderungen ab 2007

1. Grundsätzliches
  • Die Entfernungspauschale wird unabhängig vom Verkehrsmittel und den tatsächlichen Aufwendungen gewährt.

  • Hinweis:
    Das heißt, auch bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wird nur die Entfernungspauschale angesetzt. Belege müssen folglich nicht mehr aufbewahrt werden.

  • Die Entfernungspauschale kann nicht für Flugstrecken und Strecken mit steuerfreier Sammelbeförderung geltend gemacht werden.

  • Hinweis:
    Das heißt, auch bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wird nur die Entfernungspauschale angesetzt. Belege müssen folglich nicht mehr aufbewahrt werden.


2. Höchstbetrag
  • Die Entfernungspauschale ist grundsätzlich auf einen Höchstbetrag von 4.500,00 Euro begrenzt. Bei Benutzung eines eigenen oder zur Nutzung überlassenen Pkws greift die Begrenzung nicht ein.

  • Hinweis:
    Gerade bei sehr großen Entfernungen zur Arbeitsstätte kann es sinnvoll sein, wenn Sie Nachweise (z.B. Tankquittungen) aufbewahren. Damit können wir die Nutzung des eigenen oder zur Nutzung überlassenen Pkws im Zweifelsfall nachweisen.

  • Sie sollten wissen, dass bei Fahrgemeinschaften die Begrenzung auf den Höchstbetrag von 4.500,00 Euro nicht für die Tage gilt, an denen Sie selbst fahren. Er kann zuerst für solche Fahrten ausgenutzt werden, bei denen Sie mitgenommen worden sind.

  • Hinweis:
    Erst bei einer Entfernung von ca. 90 km kommen Sie über den Höchstbetrag und erst dann ist entscheidend, wer die Fahrten tatsächlich durchgeführt hat.


3. Entfernung
  • Die Verwaltung berücksichtigt grundsätzlich nur die kürzeste Straßenverbindung und lässt angefangene Kilometer dabei unberücksichtigt.

  • Hinweis:
    Bei Benutzung eines Kraftfahrzeugs wird auch eine andere als die kürzeste Straßenverbindung zugrunde gelegt, wenn diese offensichtlich verkehrsgünstiger ist und von Ihnen regelmäßig benutzt wird. Dies wird dann angenommen, wenn Sie die Arbeitsstätte in der Regel schneller und pünktlicher erreichen können.


4. Mehrere Fahrten an einem Arbeitstag
  • Die Entfernungspauschale kann für die Wege zu derselben regelmäßigen Arbeitsstätte für jeden Arbeitstag nur einmal angesetzt werden.

  • Hinweis:
    Die Einschränkung gilt nicht für mehrere regelmäßige Arbeitsstätten.


5. Abgeltungswirkung der Entfernungspauschale
  • DMit der Entfernungspauschale sind sämtliche Aufwendungen abgegolten. So können z.B. Parkgebühren, Fährkosten, Mautgebühren etc. nicht zusätzlich berücksichtigt werden.

  • Hinweis:
    Gleiches gilt seit 2007 auch für Unfallkosten.


6. Behinderte Menschen
  • Behinderte Menschen können anstelle der Entfernungspauschale die tatsächlichen Aufwendungen ansetzen. Bei Benutzung eines privaten Fahrzeugs bedeutet dies, dass ohne Einzelnachweis 0,30 Euro je gefahrenen Kilometer angesetzt werden können.

  • Hinweis:
    Beim Ansatz der tatsächlichen Aufwendungen greift die Kürzung um 20 Entfernungskilometer nicht. Auch Unfallkosten, die auf einer Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte entstanden sind, können – anders als unter Punkt 5. – neben dem pauschalen Kilometersatz berücksichtigt werden.


7. Arbeitgeberleistungen
  • Steuerfreie Sachbezüge für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte und pauschal versteuerter Arbeitgeberersatz werden auf die Entfernungspauschale angerechnet.

  • Hinweis:
    Die vorgenannten Leistungen sind vom Arbeitgeber zu bescheinigen und können von uns aus der Lohnsteuerbescheinigung entnommen werden.


8. Familienheimfahrten bei doppelter Haushaltsführung
  • Auch hier gilt, dass mit der Entfernungspauschale grundsätzlich alle Kosten abgegolten sind und eine andere als die kürzeste Straßenverbindung nur dann zugrunde gelegt werden kann, wenn diese offensichtlich verkehrsgünstiger ist und von Ihnen regelmäßig benutzt wird.

  • Hinweis:
    Die Beschränkung der Entfernungspauschale auf Strecken ab dem 21. Entfernungskilometer und die Begrenzung auf den Höchstbetrag von 4.500,00 Euro gelten bei Familienheimfahrten jedoch nicht.

   
design by CUATRO   |   cms by spirito   |   impressum