Aktuelles
 
Rausch Steuerberatung
Fuldastraße 16
47051 Duisburg
+49 203 73 95 00
Mitglied der

  25.01.2016
25.01.2016



Steuerermäßigung bei Aufwendungen für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen

Nachdem es Anfang letzten Jahres zunächst hieß, dass der Abzug von Aufwendungen für Schornsteinfegerleistungen als haushaltsnahe Dienstleistung ausgeschlossen ist, ist man nunmehr wieder zurückgerudert und lässt die Aufwendungen für Schornsteinfegerleistungen weiter zum Abzug als haushaltsnahe Dienstleistung zu. Dies gilt sowohl für Aufwendungen für Mess- oder Überprüfungsarbeiten einschließlich der Feuerstättenschau, als auch für Aufwendungen für Reinigungs- und Kehrarbeiten sowie sonstige Handwerkerleistungen in diesem Zusammenhang.

nach Oben



Abschiedsfeier eines Arbeitnehmers als Werbungskosten

Die Kosten für die Abschiedsfeier eines Arbeitnehmers aufgrund eines Jobwechsels können unter gewissen Umständen steuerlich absetzbar sein. So hat aktuell das FG Münster entschieden, dass für die Beurteilung der beruflichen oder privaten Veranlassung nicht allein auf den Anlass der Veranstaltung abzustellen ist, sondern dass im Rahmen der Gesamtwürdigung auch weitere Umstände heranzuziehen sind. So ist weiter zu berücksichtigen, wer als Gastgeber auftritt, wer die Gästeliste bestimmt, wie die Zusammensetzung der Teilnehmer ist (aus beruflicher oder privater Sphäre), wo die Veranstaltung stattfindet, die Höhe der Aufwendungen im Vergleich zu ähnlichen Veranstaltungen (ein Anteil pro Teilnehmer von ca. 50,00 Euro für ein Essen mit Getränken und musikalischer Untermalung liegt im durchschnittlichen Bereich) sowie der Charakter der Feierlichkeit insgesamt. Kommt man nach Würdigung aller Umstände zu dem Ergebnis, dass die berufliche Veranlassung überwiegt, können die Aufwendungen zum Abzug zugelassen werden.

nach Oben



Kinderbetreuungskosten – Verpflichtung zur unbaren Zahlung

Kosten einer geringfügig Beschäftigten (sog. Minijobber) für die Kinderbetreuung können nur dann steuerlich in Abzug gebracht werden, wenn die Zahlungen auf ein Konto dieser Person erfolgt sind. Barzahlungen können dagegen nicht berücksichtigt werden. Da in diesem Bereich Manipulationsgefahren bestehen, da Beschäftigungsverhältnisse nachträglich zu Unrecht behauptet oder erst rückwirkend legalisiert wurden, wird diese Voraussetzung stets überprüft. Durch den notwendigen Nachweis einer Überweisung des Zahlbetrages im Veranlagungszeitraum sind solche Formen der Manipulation ausgeschlossen. Wir möchten Sie daher an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, sowohl Aufwendungen für Kinderbetreuungskosten als auch für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen stets per Überweisung zu begleichen.

nach Oben

   
design by CUATRO   |   cms by spirito   |   impressum